Nagellack-Farben

Nagellack-Trends für den Sommer 2015

Text: Katrin Roth

Nageltrends 2015
Nageltrends 2015
Nageltrends 2015
Nageltrends 2015
Nageltrends 2015
Nageltrends 2015
Nageltrends 2015
Nageltrends 2015
Nageltrends 2015
Nageltrends 2015
Nageltrends 2015
Nageltrends 2015
e
f

Miracle Gel von Sally Hansen ist die erste Gel-Manicure in Salon-Qualität, die ohne LED-Lampe auskommt und sich mit normalem Nagellack-Entferner abwischen lässt (ab Mai für je ca. 17 Franken bei Manor, Marionnaud und Coop).

Lavanda von Chanel zaubert ein frisches Lila auf die Nägel.

All in one Dr. Rescue von Maybelline vereint Unterlack, Überlack und Nagelpflege in einem Produkt (für ca. neun Franken).

Die Jeans-Kollektion von Kure Bazaar ist eine Hommage an den kultigen Fashion-Klassiker (gibt es für ca. 23 Franken in der Schminkbar, bei der Parfümerie Hyazinth in Basel sowie online über oder über ).

 

Speziell für Bräute hat Essie die Bridal-Kollektion in feinen Pastell- und klassischen Rot-Tönen entwickelt (für je ca. 20 Franken).

Die Basis für jede schöne Manicure und Pedicure sind gesunde Nägel. Und die bekommen Sie zum Beispiel mit den Nagelpflegestiften von Weleda, die Ihre Nägel mit natürlichen Wirkstoffen pflegen und zum Glänzen bringen (ab 13 Franken).

French Tipped, To Dye for und Doll me up heissen die drei pastellfarbenen Nagellacke aus der limitierten Mac-is-Beauty-Kollektion (für je 18 Franken exklusiv bei Douglas).

Bei der neuen Nagellack-Kollektion von Manhattan haben Sie die Qual der Wahl zwischen 36 Nuancen. Eines aber ist bei allen Farben gleich: Sie trocknen nach 60 Sekunden (für je ca. vier Franken).

Nach den CC Creams für das Gesicht lanciert alessandro nun die erste CC Nagellack-Kollektion: Die neue Nagellack-Serie Colour & Care in zarten Nudetönen sorgt mit verkapselten Farbpigmenten für einen leicht deckenden Concealing-Effekt, während ein spezieller Wirkstoffkomplex die Nägel pflegt (für je ca. 18 Franken).

Dior hat für diesen Sommer eine Nagellack-Kollektion in bunten Trendfarben entwickelt, die ergänzt wird mit einem grenadinefarbenen Überlack mit transparenter Textur zur Betonung des natürlichen Rosaton des Nagels (ab 17 April für je ca. 37 Franken).

Das Pedix-Intensiv-Nagelpflege-Serum mit Spirulina-Mikroalgen schützt den Nagel bei regelmässiger Anwendung vor schädlichen Keimen (für ca. 23 Franken).

Spätestens seit dem Bestseller «50 Shades of Grey» steht die Farbe Grau für pure Verführung. Passend dazu gibt es von L’Oréal Paris eine Nagellack-Reihe in fünf Grautönen mit Latex- und Wachstexturen (für je ca. zehn Franken).

Nagelkünstlerin und Sally-Hansen-Botschafterin Madeline Poole gibt Tipps für die perfekte Manicure, und wir zeigen Ihnen dazu die schönsten Nagellack-Neuheiten in der Bildergalerie.

Können Sie sich noch an Ihre erste Manicure erinnern?
Ja, ganz genau sogar. Als ich ungefähr 20 Jahre alt war, gingen meine Mutter und ich in ein Studio irgendwo in der Provinz, um uns die Nägel machen zu lassen. Ich entschied mich für eine French Manicure, wie es damals in Mode war (lacht). Es sah grässlich aus und hielt zum Glück nicht sehr lange – ganz im Gegensatz zu meiner ersten Manicure, die ich mir kurz darauf selbst machte.

Auch eine French Manicure?
Nein, ich malte mir die Hello Kitty auf die Nägel (lacht). Das war erst vor ein paar Jahren und ich wollte einfach etwas haben, was sonst niemand trägt.

Heute sind Sie eher bekannt für Ihre schlichten Nagel-Looks.
Richtig, das entspricht viel mehr meinem Typ und meinem Geschmack. Wenn mich aber jemand aus meinem Freundeskreis ganz innig darum bittet, mache ich eine Ausnahme und male eine verrückte Zeichnung auf die Nägel.

Wie hält eine Mani- oder Pedicure besonders lange?
Einerseits gibt es von Sally Hansen ganz neu den Miracle Gel, der wie ein Gel-Lack hält und sich aber so leicht entfernen lässt wie ein normaler Nagellack. Bei normalen Nagellacken ist es wichtig, das Nagelbett vor dem Auftragen der Farbe leicht zu glätten und anschliessend mit
mit Alkohol oder Seife zu entfetten. Damit die Farbe sicher gut trocknet, lackieren sie am besten alle Nägel gleichzeitig und nicht zuerst die eine und dann die andere Hand. Nehmen Sie sich genügen Zeit dafür – Eile ist der grösste Feind einer schöner Manicure –, und vergessen Sie am Schluss den Top Coat nicht, der ist ein Must. Ach ja, und ganz wichtig: Ohne gepflegte Hände oder Füsse nutzt die beste Manicure und Pedicure nichts.

Wenn wir gerade davon reden: Sollten Finger und Füsse in der gleichen Farbe lackiert sein?
Ich persönlich trage immer die gleiche Farbe, aber ich wechsle auch häufig und bin daher vermutlich keine Referenz. Grundsätzlich geht ein Mix ganz gut, finde ich – so lange man in der gleichen Farbfamilie bleibt.

Was inspiriert Sie zu neuen Farbschattierungen?
Die Natur, ganz klar. In der Natur findet man die verrücktesten Farbkombinationen, die als Ganzes immer unglaublich harmonisch zusammenpassen.

Welche Farbe ist in diesem Sommer besonders angesagt?
Blau und vor allem Grün wird ein grosses Thema sein, ich habe bereits einige Stars damit gesehen. Daneben spielen vor allem Terracotta und crèmige Farbtöne eine grosse Rolle in den nächsten Monaten.

Gibt es eine Nagellack-Farbe, die immer funktioniert und jedem steht?
Ein klassisches Rot ist ein Klassiker, der nie aus der Mode kommen wird und von allen getragen werden kann.

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Gel-Lack

Die Alternative zum Nagelstudio: Gel-Lack für zuhause

Digitale Post

Das Beste aus unserer Redaktion jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Lack-Love

Das sind die Nageltrends für den Frühling

Von Manuela Locher