Weisse Zähne

Tipps für schöne und weisse Zähne

Text: Katrin Roth; Fotos: Philips, Freeimages.com

weisse Zaehne 2015
weisse Zaehne
weisse Zaehne 2015
weisse Zaehne
weisse Zaehne
weisse Zaehne 2015
weisse Zaehne
weisse Zaehne
weisse Zaehne 2015
weisse Zaehne 2015
weisse Zaehne 2015
weisse Zaehne 2015
weisse Zaehne 2015
weisse Zaehne 2015
weisse Zaehne 2015
weisse Zaehne 2015
weisse Zaehne 2015
weisse Zaehne 2015
e
f

Eine gute Mundhygiene ist der erste Schritt zu schönen Zähnen.

Die Philips DiamondClean Schallzahnbürste enthält einen Bürstenkopf, der speziell auf das Polieren des Zahnbelages ausgelegt ist und damit langfristig die Zähne aufhellt (für ca. 300 Franken).

Die interaktiven elektrischen Zahnbürsten SmartSeries von Oral-B ermöglichen eine personalisierte Zahnpflege, denn sie lassen sich via Bluetooth mit der Oral-B-Zahnpflege-App synchronisieren, die individuelle Anweisungen für die perfekte Zahnpflege liefert. Diese kann auch der Zahnarzt einstellen und so die Putzgewohnheiten im Alltag verbessern (für ca. 220 Franken).

Die neu formulierte Zahncreme blend-a-med 3D White LUXE entfernt in fünf Tagen bis zu 90 Prozent aller Oberflächenverfärbungen und gibt damit den Zähnen ihre weisse Farbe zurück (für ca. 4 Franken bei Manor).

Bereits nach dem ersten Zähneputzen mit der Signal White Now Gold sollen die Zähne optisch weisser wirken, da in der neuen Zahnpasta die Blue Light Technology dreifach verstärkt wurde (für ca. 5.50 Franken).

Mit der richtigen Farbe des Lippenstifts kann man das Weiss der Zähne betonen. Neigt die Zahnfarbe ins Bläuliche oder Gräuliche, sollte der Lippenstift in einem warmen Unterton gewählt werden, bei gelblichen Zähnen empfehlen sich kühle Nuancen (im Bild: Clinique Pop Lipcolors für je ca. 33 Franken).

Advanced White heisst die neue Listerine-Mundspülung mit einer nicht abrasiven Whitening-Technologie, die äussere Verfärbungen an der Zahnoberfläche entfernt und gleichzeitig einen wirksamen Schutzschild aufbaut gegen ein erneutes Abdunkeln der Zähne (für ca. 8 Franken).

Black is White heisst die neue Zahnpasta von Curaprox, die mit Aktivkohle unschöne Ablagerungen auf den Zähnen wie eine Art Staubsauger bindet und damit dunkle Rückstände auf den Zähnen entfernt (für ca. 28 Franken in Drogerien oder über ).
 

Weisse Zähne im Schlaf verspricht das Zahnserum Beauty Sleep von Pearl Drops, welches die Zähne mit Hilfe von Aktivsauerstoff über Nacht aufhellen soll (im Fachhandel für ca. 15 Franken). 

Vom Aufhellen der Zähne mit Hilfe von Hausmitteln wie Backpulver oder Zitronensaft raten die Experten dringend ab.

Glam White ist ein Zahnbleaching-Set für die Heimanwendung, mit dem Sie gemäss Hersteller innerhalb von fünf Tagen eine Aufhellung der Zähne um bis zu 12 Stufen erreichen können (für ca. 150 Franken zum Beispiel über ).
 

Mit feinsten Salzkristallen als Putzkörper neutralisiert die Sole Zahncrème von Weleda schädliche Säuren und sorgt damit für ein gesundes Umfeld im Mund (für ca. 7 Franken).

Öl ziehen – Experten empfehlen Sesam- oder Kokosöl – gilt als natürliche Medizin gegen Krankheiten wie Migräne, Nierenbeschwerden, Diabetes oder Asthma sowie als sanfte Alternative zum Aufhellen des Gebisses (Kokosöl gibt es unter anderem im Reformhaus oder online zum Beispiel über für 9 Franken).
 

Die Zahnbürste Black Whitening von Megasmile hat schwarze Borsten aus Karbonfasern, die kleine Kohlepartikel enthalten zur sanften Entfernung von Zahnverfärbungen (im Set von zwei Stück für ca. 8 Franken zum Beispiel bei Manor).

Candida White Diamond enthält natürliche Diamant-Partikel zum schonenden Polieren der Zahnoberfläche. Das Resultat: Nachweisbar weissere Zähne schon nach zehn Tagen (bei Migros für ca. 5 Franken).

Mit über 30'000 Schallbewegungen pro Minute hilft die elektronische Zahnbürste Trisa Sonic Professional für eine besonders gründliche Tiefenreinigung der Zähne (für ca. 50 Franken).

Die Verwendung der Dr. Hauschka Med Mundspülung Salbei unterstützt die Zahnreinigung mit Wirkstoffen aus der Natur (für ca. 14 Franken in Apotheken, Drogerien und Reformhäusern).

Doktor Alessandro Devigu

Zähne zeigen: Wir haben Tipps und Produkte für ein strahlendes Lächeln.

Weisse Zähne gehören heute genauso zum Schönheitsideal wie wallendes Haar oder ein gestählter Körper. Um der Natur auf die Sprünge zu helfen, gibt es verschiedene Methoden. Als Zahnarzt mit eigener Praxis in Bülach weiss Doktor Alessandro Devigu, welche Behandlungen und Produkte etwas bringen. Exklusiv für gamevuinhon.info beantwortet der Zahnexperte die wichtigsten Fragen zum Thema «weisse Zähne» und verrät Ihnen, wie Sie Ihr Lächeln optimieren könne.

Woher kommt der Hype um weisse Zähne?
Weisse Zähne sind das Markenzeichen der Hollywood-Stars und genau dieses strahlend weisse Lächeln möchten auch viele Patienten gern haben, egal ob das nun kitschig ist oder nicht. Es ist dabei darauf zu achten, dass das Zahnweiss im Einklang mit dem Weiss der Augen ist, um einen harmonischen Eindruck zu bewirken. Achten Sie mal darauf, wenn Sie jemandem in die Augen beziehungsweise auf die Zähne schauen.

Sind weisse Zähne auch gesunde Zähne?
Die Zahnfarbe steht nicht in direktem Zusammenhang mit deren Gesundheit. Ein gepflegtes Gebiss, das frei von unschönen Verfärbungen ist, erscheint grundsätzlich frischer und heller. Wenn dann im Sommer die Haut etwas gebräunt ist, wird dieser Eindruck noch verstärkt. Grundsätzlich aber stehen Mundpflege und die allgemeine Gesundheit in enger Verbindung, immerhin kann der Mund bei mangelhafter Hygiene auch zur Eintrittspforte für schädliche Bakterien in den Körper werden.

Wieso verfärben sich die Zähne im Verlauf der Jahre?
Der Zahnschmelz wird im Laufe der Jahre dünner und die dunkleren inneren Zahnschichten treten stärker hervor. Auch Farbpigmente von Nikotin, Rotwein, Kaffee oder Tee sammeln sich über die Jahre im Zahnschmelz an und färben die Zähne gelb. Mit regelmässiger und guter Zahnpflege, kann diesem Prozess aber entgegengewirkt werden.

Was halten Sie von natürlichen Methoden zur Aufhellung von Zähnen wie etwa Milch oder Erdbeerpüre?
Von Hausmitteln wie Asche, Backpulver oder Zitronensaft zum Aufhellen der Zähne ist eher abzuraten, da diese die Zahnsubstanz durch ihre Scheuerwirkung und Säure schädigen beziehungsweise unnötig stark abnützen, was dann sogar zu einem gegenteiligen Effekt führen kann. Beim Kauf von Zahnpasten ist darauf zu achten, dass diese sanft reinigen und vor allem Fluorid enthalten.

Welche Methoden helfen beim Aufhellen von Zähnen und was gilt es dabei zu beachten?
Eine regelmässige professionelle Zahnreinigung kann durch die Entfernung von Kaffee-, Tee- oder Raucherbelägen schon sichtbare Verbesserungen bringen. Ein einfacher Weg für hellere Zähne sind neue Innovationen, wie zum Beispiel das neue App von Oral-B, welches mit der elektrischen Oral-B SmartSeries Zahnbürste verbunden wird und Putzanweisungen zum Aufhellen der Zähne gibt.
Beim professionellen Bleichen der Zähne (sogenanntes Bleaching) dringt das Bleichmittel in die oberflächliche Zahnschicht ein und spaltet die Farbpigmente auf, wodurch der Zahn heller erscheint. Die Wirkung hängt grundsätzlich von der Dauer der Anwendung ab.

Bei stark verfärbten Zähnen können mehrere Behandlungen nötig werden, bis der gewünschte Helligkeitsgrad erreicht ist. Bestehende Füllungen und Kronen lassen sich nicht bleichen. Ihre Zähne und das Zahnfleisch sollten gesund sein, bevor Sie ein Bleaching durchführen. Wichtig ist eine professionelle Beratung, um die geeignete Methode zu bestimmen.

Kommentare

Mehr aus der Rubrik

Inside Beauty

Blass vor Vernunft

Von Olivia Goricanec