Beauty-Tipps und -Tricks

So reinigen Sie Ihre Make-up-Pinsel

Redaktion: Manuela Locher

So reinigen Sie Ihre Makeup-Bürsten
So reinigen Sie Ihre Makeup-Bürsten
So reinigen Sie Ihre Makeup-Bürsten
So reinigen Sie Ihre Makeup-Bürsten
So reinigen Sie Ihre Makeup-Bürsten
e
f

Neunteiliges Make-up-Pinsel-Set von Nude by Nature

 

– erhältlich für 72 Franken bei

Make-up-Pinselseife

 

– erhältlich für 9.90 Franken bei

Pinselreinigungspalette

 

– erhältlich für 23.90 Franken bei

Alternativ zur Pinselreinigungspalette kann ein Gesichtsreinigungspad verwendet werden

 

– für ca. 7 Franken im gängigen Handel erhältlich

Der Beauty-Pinsel – ein Utensil, das Frau täglich in Gebrauch hat. Doch wie steht es mit der Pflege der feinen Härchen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Helferlein richtig reinigen und dabei auch Hautunreinheiten vorbeugen.

Unseren Beauty-Tools vergessen wir oft die nötige Aufmerksamkeit zu schenken – was fatale Folgen für die Haut haben kann. Damit die Make-up-Pinsel nicht stumpf werden und Sie lange Spass an ihnen haben, zeigen wir Ihnen, wie man sie mit der richtigen Reinigung von Bakterien und Keimen befreit – und so auch Hautunreinheiten vorbeugt. In nur vier Schritten können Sie das problemlos zuhause nachmachen.

Warum sollen Make-up-Pinsel regelmässig gereinigt werden?

Ein Make-up-Pinsel ist täglich im Einsatz. Dadurch sammeln sich in den Borsten mit der Zeit Rückstände wie Make-up-Reste, Schmutz, Hautpartikel oder sogar Bakterien und Keime an. Diese tragen wir uns bei jedem Gebrauch erneut auf unser Gesicht auf, was zu Hautunreinheiten führen kann. Mit einer regelmässigen und gründlichen Reinigung halten Sie deshalb nicht nur Ihr Werkzeug in Schuss, sondern leisten ebenfalls einen Beitrag für ein ebenmässigeres Hautbild.

Wie oft sollen die Pinsel gereinigt werden?

Kleine Pinsel, wie zum Beispiel Lidschatten-Pinsel, sollten alle zwei Wochen gereinigt werden, grosse Rouge-Pinsel alle drei bis maximal vier Wochen. Foundation-Pinsel, die täglich verwendet werden, sollten vorzugsweise nach jedem Gebrauch gereinigt werden.


Schritt 1

Spülen Sie den Make-up-Pinsel unter lauwarmem fliessendem Wasser gut aus um groben Schmutz zu entfernen. Legen Sie den Pinsel niemals in ein Wasserbad, damit kein Wasser in den Pinselschaft läuft und sich die Klebstoffe lösen. Achten Sie bei Bürsten mit Holz- oder Bambusgriffen zusätzlich darauf, dass die Stiele nicht nass werden.


Schritt 2

Arbeiten Sie die Seife gut in den Pinsel ein bis die Pinselhaare komplett damit bedeckt sind. Dafür gibt es spezielle Pinselreinigungsseifen – sollten Sie keine dafür geeignete Seife zur Hand haben, verwenden Sie stattdessen ein mildes Babyshampoo.


Schritt 3

Schrubben Sie den Pinsel mit Hilfe einer Pinselreinigungspalette, oder verwenden Sie alternativ ein Gesichtsreinigungspad dafür. Das Pad hilft Ihnen, den Schmutz gründlich aus den Borsten zu reiben. Sie können dies aber auch auf Ihrer Handfläche tun. Gehen Sie jedoch bei beiden Methoden vorsichtig mit den Pinselhaaren um. Je nach Schmutzstärke können Sie diesen Vorgang wiederholen.


Schritt 4

Spülen Sie die Seifenreste unter fliessendem Wasser gut aus. Drücken Sie die Borsten aus und legen Sie den Pinsel zum Trocknen auf ein Tuch. Damit der Pinsel von allen Seiten gut trocknet, legen Sie ihn idealerweise an die Tischkante. Der Make-up-Pinsel sollte erst wieder in Gebrauch genommen werden, wenn er vollständig getrocknet ist.

Manuela Locher

gamevuinhon-online-Praktikantin Manuela Locher lebt nach dem Motto «Do more of what makes you happy». Auf gamevuinhon.info geht sie ihrer Leidenschaft nach und versorgt Sie regelmässig mit den neusten Beautytrends und -updates.

Alle Beiträge von Manuela Locher

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Frisuren zum Nachstylen

Videotutorial: So stylen Sie drei Trendfrisuren

Von Manuela Locher

Mehr aus der Rubrik

Jingle Belle

Fab 5 Beauty-Adventskalender

Von Sophie Eggenberger