Horoskop aus dem Heft

Horoskop vom 8. bis zum 28. Juni

Text: Nicole von Bredow, Astrologin; Illustration: Joël Penkman

Horoskop vom 8. bis zum 28. Juni
  • Zwillinge werden vom Erfolg verwöhnt – nur das Liebesleben ist etwas lauwarm

Die Sprache der Sterne vom 8. bis zum 28. Juni. Ihr persönliches Mantra sagt Ihnen, worauf Sie in dieser Zeit besonders achten sollten.

ZWILLINGE

21. 5. – 21. 6.

Sonne und Merkur (ab dem 13. Juni) legen den Schalter um und polen Sie auf Erfolg. Wenn Sie sich jetzt so richtig reinknien, kommt ein bemerkenswertes Resultat dabei heraus. Nach dem 21. Juni könnte sich das dann auch finanziell niederschlagen, und Sie dürfen ein Kontoplus verbuchen. Das zeigt sich ebenfalls in Ihrem Social Life. Sie sind ständig unter- wegs. Beim Sport gewinnen Sie jeden Match. Ihr Liebesleben köchelt allerdings auf niedriger Betriebstemperatur vor sich hin. In den kommenden Wochen fasziniert Sie die Theorie mehr als die erotische Praxis. Einen unverbindlichen Flirt oder sexy Gedankenspiele am Telefon finden Sie jetzt aufregender als verschwitztes Kopfkissenfühlen. Auch bereits Liierte halten sich mit Hautkontakt zurück, verstehen sich aber bestens auf der mentalen Ebene.

– Ihr Mantra: «Ich habe Karriere gemacht, bin eine unabhängige Frau. Ich kann nicht zaubern. Ich habe diese Dinge, weil ich gearbeitet habe.» DEMI MOORE

KREBS

21. 6. – 22. 7.

Auf Ihrer geistigen Leinwand laufen Filme vorbei, wie Sie sich das Leben wünschen – und welche Talente Sie künftig besser einsetzen können. Dabei haben Sie gute Ideen. Sie spüren, dass Sie für Ihre Ziele einen langen Atem brauchen; wissen aber auch: Ein bisschen was geht immer. Zumal Venus ab dem 18. Juni für intensive Gefühle und sehr viel Nähe zu Ihrem Lieblingsmenschen sorgt. Ausserdem auf Ihrem Venus-Programm: lustvolle Glanzverbreitung durch neues Styling. Was Sie nach dem 21. Juni auch gut hinkriegen: sich durchzusetzen.

– Ihr Mantra: «Nichts ist wirklicher als das, was man sich sehnsüchtig wünscht.» AUS DEM ROMAN «DIE MONDSPIELERIN» VON NINA GEORGE

LÖWE

22. 7. – 23. 8.

Jetzt heisst es: Augen zu und durch! Denn unter dem rückläufigen Mars hakt und klemmt es. Sie brauchen Geduld und sehr starke Nerven. Und ein bisschen mehr Zeit für sich, denn jetzt sollten Sie nach innen schauen: Ab dem 18. Juni durchleuchtet Venus Ihr Unterbewusstsein, und Sie kommen mit verdrängten Beziehungsthemen in Kontakt. Wenn am 21. Juni die Sonne nachrückt, flackern eventuell auch alte Ängste auf, den eigenen Ansprüchen nicht zu genügen. Jetzt bitte behutsam mit sich umgehen. Dann zeichnet sich auch ein Lösungsweg ab.

– Ihr Mantra: «Wer nach aussen schaut, träumt, wer nach innen schaut, erwacht.» CARL GUSTAV JUNG

JUNGFRAU

23. 8. – 23. 9.

Diverse Planeten in Ihrem Karrieresektor motivieren. Ihr Leistungswille wird wach gekitzelt, und nach dem 21. Juni dürfen Sie mit der Unterstützung von Arbeitskollegen rechnen. Dafür schwächelt Ihr Privatleben: Einerseits sind Sie bei Ihren sozialen Kontakten ziemlich wählerisch und lassen nicht jeden an sich heran, andererseits haben Sie, was eine bestimmte Person betrifft, einen blinden Fleck: Sie sehen ihn oder sie viel zu idealistisch und lassen sich, besonders nach dem 13. Juni (Merkur bildet einen Spannungsaspekt), von Versprechungen einwickeln. Bleiben Sie auf jeden Fall kritisch. Und ja, Sie dürfen unbequeme Fragen stellen!

– Ihr Mantra: «Da alles in unserem Kopf ist, sollten wir ihn besser nicht verlieren.» COCO CHANEL

WAAGE

23. 9. – 23. 10.

In Ihnen pocht das Fernweh. Falls Sie bald in die Ferien fahren, ist alles gut. Ansonsten Freunde einladen, thailändisch, spanisch oder griechisch kochen, die passende Hintergrundmusik dazu besorgen – und chillaxen. Denn nach dem 18. Juni ändert sich Ihre seelische Befindlichkeit. Sie werden leicht nervös und sind gespannt wie ein Pfeilbogen. Auf beruflicher Ebene vibrieren Sie ab dem 21. Juni vor Energie. Das heisst: Um- geben Sie sich möglichst mit gelassenen Menschen, die Sie wieder in die Balance bringen. Dann können Sie Aussergewöhnliches leisten.

– Ihr Mantra: «Das Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher. Aber dafür wurden Schiffe nicht gebaut.» PAULO COELHO

SKORPION

23. 10. – 22. 11.

Mars bewegt sich durch Ihr Zeichen, ist aber rückläufig. Das bedeutet: Jetzt sollten Sie Ihre Pläne auf Durchführbarkeit prüfen. Sie haben im Job alles angeschoben, was wichtig ist, und stehen, was eine Beförderung oder neue Projekte anbelangt, auf der Besetzungsliste. Aber es passiert nicht so viel. Entscheidungen verzögern sich. Und das macht Sie unruhig. Deswegen sollten Sie jetzt Ihr Sozialleben aktivieren. Vernissagen, Lesungen, Diskussionsrunden – das sind Events, an denen Sie sich wunderbar ablenken und herrlich flirten können. Zumal Venus ab dem 18. Juni als Ihr Charismabooster agiert.

– Ihr Mantra: «Ich kann Frauen nur raten, beim ersten Buh nicht den Kopf einzuziehen. Brust raus, weitermachen!» STELLA MCCARTNEY

SCHÜTZE

22. 11. – 21. 12.

Venus flirtet bis zum 17. Juni mit Überraschungsplanet Uranus und bringt Leichtigkeit und Verspieltheit in Beziehungen. Wer sich jetzt verliebt, sollte allerdings genau prüfen, ob das Objekt der Begierde nicht noch mit Altlasten zu kämpfen hat. Eventuell könnten aber auch Sie es sein, die noch blockiert, noch nicht wirklich bereit ist für eine neue Partnerschaft. Der rückläufige Mars will, dass Sie sich jetzt von emotionalem Ballast befreien. Wut, die sich in der Vergangenheit angestaut hat, kann nun prima entsorgt werden. Wegschauen gilt nicht. Gehen Sie der Sache auf den Grund. Denn jetzt ist ein idealer Zeitpunkt, um ein altes, immer wieder auftauchendes Problem zu lösen.

– Ihr Mantra: «Wo der Verstand aufhört, beginnt die Wut. Deswegen ist Wut ein Zeichen von Schwäche.» DALAI LAMA

STEINBOCK

21. 12. – 20. 1.

Venus vermittelt ab dem 18. Juni den spielerischen Umgang mit Ihrer Weiblichkeit, und Ihr Partner geht liebend gern auf Ihre emotionalen Bedürfnisse ein. Falls Sie noch Single sind, sollten Sie ausgehen, sich zeigen und sich bewundern lassen. Möglich, dass Sie ein tolles Gegenüber mit hohem Partnerschaftspotenzial treffen. Vom Liebesglück beflügelt, können Sie jetzt auch in beruflicher Hinsicht einiges bewegen. Für einen neuen Posten stehen Sie ganz oben auf der Liste. Jetzt sollten Sie klar zeigen, dass Sie bereit sind, Verantwortung zu übernehmen – und Teamgeist besitzen.

– Ihr Mantra: «Es ist gut zu wissen, dass man eigentlich alles machen kann. Man muss nur damit anfangen.» JULIE DEANE

WASSERMANN

20. 1. – 19. 2.

Druck auf andere ausüben, aber selbst Freiheit, Unabhängigkeit und Abenteuer verlangen? Das geht gar nicht. Aber Merkur und Mars reizen – und da heisst es: auf Zeit spielen. Denn nach dem 13. Juni wechselt zumindest Kommunikationsplanet Merkur das Zeichen, und Sie können sich bestens ausdrücken und Missverständnisse ausdiskutieren. Das gilt auch für Ihre emotionalen Beziehungen: Hören Sie genau zu, wenn Ihr Partner oder Ihre Freunde mit Ihnen plaudern. Ein paar nette Worte, ein ernst gemeintes Kompliment von jemandem, von dem Sie das gar nicht erwartet hätten, motivieren ungemein.

– Ihr Mantra: «Lass dich von Schwierigkeiten nicht runterziehen. Lass dich davon inspirieren.» MICHELLE OBAMA

FISCHE

19. 2. – 20. 3.

Merkur schenkt Ihnen bis zum 12. Juni überraschende Einsichten, was wirklich kostbar in Ihrem Leben ist. Danach zeigt er Ihnen allerdings, wo es nicht so gut läuft. Und da entsteht dann Handlungsbedarf. Glücklicherweise motivieren Venus (ab dem 18. Juni) und Sonne (ab dem 21. Juni) und treiben Sie an, Lästiges zu erledigen. Sollte es etwas geben, mit dem Sie sich in letzter Zeit mehr oder weniger glücklos herumgeschlagen haben, erhalten Sie jetzt Gelegenheit, dies zu ändern. Ihr kosmischer Bonus: In der Liebe werden Sie mit viel Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit verwöhnt.

– Ihr Mantra: «Wenn mich etwas an meinem Leben stört, dann ändere ich es. Ich bleibe kein Jahr sitzen und jammere.» KIM KARDASHIAN

WIDDER

20. 3. – 20. 4.

Wenn Sie die erste Jahreshälfte unter «gelungen» ablegen wollen, sollten Sie sich einen Zettel mit folgenden Worten an Ihren Badezimmerspiegel kleben: Machtspiele (vom rückläufigen Mars inszeniert), so reizvoll sie Ihnen auch dargeboten werden, bringen nichts! Jetzt sind Diplomatie und Kompromissbereitschaft gefragt. Mit anderen Worten: Erzählen Sie anderen, was sie hören wollen. Ja, sogar kleine Notlügen sind nach dem 13. Juni erlaubt. Aber verraten Sie Ihre wahren Beweggründe nicht. Agieren Sie ausnahmsweise mal im Hintergrund, und sorgen Sie für viel Entspannung. Sonst ziehen nämlich auch in der Partnerschaft Gewitterwolken auf.

– Ihr Mantra: «Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.» ABRAHAM LINCOLN

STIER

20. 4. – 21. 5.

Sie stecken viel Energie in Ihre Beziehung und versuchen, den Partner umzumodeln. Ob er sich das einfach so gefallen lässt? Eher nicht. Konzentrieren Sie sich lieber auf Ihren eigenen Auftritt, auf Ihre eigenen Möglichkeiten, denn Sie können ab dem 18. Juni gross herauskommen. Venus sorgt jetzt dafür, dass Sie neue Freunde finden, die Sie sehr bewundern. Besser noch: Sie haben ausserdem eine gute Phase für Finanzielles. Wer einen Kredit braucht, um sein eigenes Business aufzuziehen oder um sich eine Wohnung zu kaufen, kann nach dem 13. Juni (Merkur in Ihrem Astro-Bankhaus) mit un- komplizierter Unterstützung rechnen, sofern die Planung solide ist.

– Ihr Mantra: «Ich bin eine starke Frau, die ihren Wert kennt.» ANGELINA JOLIE

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Orthorexie

Wie gesund ist zu gesund?

Von Anoushé Dastmaltschi

Mehr aus der Rubrik

Sternzeichen

Horoskop vom 30. Mai bis zum 19. Juni

Von Nicole von Bredow