Test

Einmalig: Edles Vier-Gänge-Menü von Freunde am Kochen

Text: Julia Heim; Fotos: SXC, Freunde am Kochen

Einmalig: Edles Vier-Gänge-Menü von Freunde am Kochen
Einmalig: Edles Vier-Gänge-Menü von Freunde am Kochen
e
f

Food-Love auf Instagram

Dorade auf Fenchel-Tomatengemüse

Detailverliebt, persönlich, berührend — das fällt mir ein, wenn ich an das Paket von Freunde am Kochen denke. Der Food-Lieferdienst hat sich in der Präsentation selbst übertroffen und mit einem ausgefallenen Vier-Gänge-Menü geglänzt.

Beim Öffnen der Box steigt mir ein blumiger Duft in die Nase. Tatsächlich: Einen kleinen Ginsterstrauss ziehe ich zwischen den Gläsern und Papiertaschen hervor, als Tischdeko für das Dinner. Ausserdem finde ich Menükarten für jeden Gast, Knigge-Texte, eine Gedeck-Anleitung und Zutaten für vier exquisite Gänge. Die Lebensmittel strahlen, jedes für sich, mit einer liebevollen Verpackung. Im ersten Moment bin ich sprachlos von einer so mühevollen und schönen Aufbereitung.

Mediterranes Flair auf dem Teller

Das Menü liest sich nicht minder spektakulär: Steinpilzflan, Jakobsmuscheln, Dorade auf Fenchel-Tomatengemüse und Kardamonschmoräpfel mit Amaretti-Crostata und Vanillecreme. Dazu eingelegte Quitten für den Drink.

Wer zu zweit kochen möchte, findet bei der Zubereitung eine genaue Anleitung für Koch Nummer eins und Koch Nummer zwei, dazu eine Weinempfehlung und hochwertige Produkte. Der Schwierigkeitsgrad hängt vom jeweiligen Menü ab. Die Zutaten sind dem Rezept entsprechend portioniert und verschiedene Arbeitschritte bereits erledigt. So muss ich weder den Fisch ausnehmen, noch die Zitronenscheiben schneiden.

Food-Lieferdienst für spezielle Anlässe

Bei Freunde am Kochen bestellt man nicht für jeden Tag. Man entscheidet sich für ein einzelnes Menü, bestehend aus verschiedenen Gängen. Ein Rundum-Paket für besondere Gelegenheiten. Die Lieferung erfolgt jeweils samstags, bedarf aber einer Vorlaufzeit von mindestens drei bis vier Tagen. Bestellt werden kann aus der ganzen Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein, ohne ein Abo abzuschliessen. Praktisch! Einziger Minuspunkt ist die Homepage des Web-Bestellservices: Zu wenig informativ und die anfallenden Kosten werden nicht transparent genug dargestellt.

Trotzdem, ich hatte sehr viel Spass - beim Entdecken, Kochen und Schlemmen.

In der Box (links) finden Sie wichtige Informationen zu Freude am Kochen im Überblick. Weitere Tests gibt es im Dossier Food-Lieferdienste.

Das Wichtigste auf einen Blick

Einzelbestellung, 4-Gänge-Menü für zwei Personen
Lieferung: samstags in die Schweiz und ins Fürstentum Liechtenstein
Preis: 160 Franken
Preis pro Menü pro Person: 80 Franken
Auch möglich: für weitere Personen
Umfang: mittlere Portionen
Rezepte: abwechslungs- reich, lecker, anspruchsvoll, kreativ, nicht-vegetarisch, vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll
Plus: kein Abo nötig, liebevolle Verpackung, detailreich, inklusive Dekoration, Qualität
Minus: Homepage, Kosten-Transparenz
 

Artikel zum Thema

  1. Aus dem Netz an den Herd: Salito - The Food Company

    Der Food-Lieferdienst Salito arbeitet mit den nordischen Erfindern zusammen und bringt seine Food-Taschen seit 2012 in die Zürcher Haushalte. Man bestellt eine Wochenration für zwei oder vier Personen und erhält hochwertige Ware in umweltfreundlicher und hübscher Verpackung.

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Test

Prêt-à-cuisiner: Praktisch kochen mit Zutaten und Rezepten aus dem Netz

Mehr aus der Rubrik

Ralph Schelling kocht

Einmal Sommer, bitte!

Von Ralph Schelling