Frisch aufgetischt

Chopped Salad: Das Rezept für einen Bauernsalat

Redaktion: Karin Messerli; Fotos: Daniel Valance

Chopped Salad

Die gehackten Mix-Salate (auch Bauern- oder Hirtensalate genannt) sind rasch zubereitet und in jeder Kultur zuhause.

Die dazugehörigen Klassiker: Panzanella, Fattoush, Shirazi, Salade niçoise und Schopska Salata. Sie sind gesund, günstig, saisonal, haben Aroma und Biss. Und: Sie sind nie langweilig. Eigentlich brauchts dazu gar kein Rezept.

Für 4 bis 6 Portionen

1 Frühlingszwiebel; 3 EL Rotweinessig; 500 g Gurken, z. B. Freiland, Schlangengurke; 3 Fleischtomaten, z. B. gelbe oder orange Cuore di bue (Pro Specie Rara); 4–6 kleine Tomaten oder 400 g Cherrytomaten; 1 Knoblauchzehe; 1 dl Zitronensaft, frisch gepresst; 4–5 EL Olivenöl; 1 kleiner Bund Schnittlauch; 1⁄2 Bund Dill (und Dillblüten in der Saison); je 1⁄2 Bund glattblättrige Petersilie und Koriander; 2–3 Estragonzweige; Meersalz; schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zwiebel fein schneiden. Mit Essig mischen, 20 Minuten stehen lassen. Gurken teilweise schälen, in Stücke schneiden. Tomaten je nach Grösse in Schnitze schneiden oder halbieren. Knoblauch reiben. Zwiebeln (ohne Essig) mit Gurken, Tomaten und Knoblauch mischen. 3 EL Zitronensaft und 2 EL Öl mischen. Über die Gemüse verteilen, locker mischen. Kräuter grob schneiden oder zerzupfen. Mit restlichem Zitronensaft und Öl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Über den Salat verteilen.

Dazu passen: Fladenbrot, Joghurt.

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Top-Rezept

Fruchtiges Sommer-Rezept: Das Tantra im Fruchtsalat

Digitale Post

Das Beste aus unserer Redaktion jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Sommerliches Dessert

Himmlisch himbeerig