Heft 05/13

Gebäck für unterwegs: Rezept für Riesen-Brezel

Redaktion: Karin Messerli; Foto: Daniel Valance; Artwork: Sarah Parsons

Gebäck für unterwegs: Rezept für Riesen-Brezel

Laugengebäck gehört zu den beliebtesten Snacks – leider ist es oftmals zu salzig und zu trocken. Selbergemacht schmeckts unverschämt gut.

Für 4 bis 5 Portionen Teig:
3 dl Wasser, lauwarm; 1 EL Zucker; 1 Beutel Trockenhefe; 2 TL Salz; 500 g Mehl; 60 g Butter, weich; Öl zum Fetten Sud: 1 L Wasser; 150 g Natron; grobes Salz (oder Sesam, Mohn, Leinsamen)

Zubereitung: Brezel

Teig: Wasser, Zucker und Trockenhefe verrühren. 8 Minuten stehen lassen, bis es schäumt. Salz, Mehl und Butter beifügen, bei kleiner Geschwindigkeit mischen. Mit den Knethaken mind. 4 Minuten kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur auf das Doppelte gehen lassen.

Sieden: Wasser und Natron in einer weiten Pfanne aufkochen. Bleche mit Backpapier belegen, fetten. Teig in 6 bis 8 Portionen teilen. Zu langen Strängen ausziehen, zu Brezeln formen, aufs gefettete Papier setzen. Portionenweise Brezeln mit der Rundung nach unten ins leicht kochende Wasser geben. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen, aufs Papier zurücksetzen. Mit Salz oder Samen nach Wahl bestreuen. 12 bis 15 Minuten in der Mitte des auf 225 Grad vorgeheizten Backofens backen. Frisch gebacken schmecken sie am besten. Sonst tiefkühlen.

Weitere leckere und einfache Gerichte, inklusive kluger Verpackungsideen, finden Sie im Dossier Rezepte für unterwegs.

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Snacks

Take me away! Rezepte und Verpackungen für Gourmet to go

Digitale Post

Das Beste aus unserer Redaktion jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Gourmet

Very Veggie

Von Bettina Ehrismann und Corinne Zeltner