Reich an Geschmack

Sauerkraut-Rezept: Reuben-Sandwich Step by Step

Redaktion: Karin Messerli; Fotos: Nadia Neuhaus; Styling: Karin Aregger

Sauerkraut-Rezept: Reuben-Sandwich Step by Step
Sauerkraut-Rezept: Reuben-Sandwich Step by Step
Sauerkraut-Rezept: Reuben-Sandwich Step by Step
Sauerkraut-Rezept: Reuben-Sandwich Step by Step
Sauerkraut-Rezept: Reuben-Sandwich Step by Step
Sauerkraut-Rezept: Reuben-Sandwich Step by Step
Sauerkraut-Rezept: Reuben-Sandwich Step by Step
Sauerkraut-Rezept: Reuben-Sandwich Step by Step
e
f

Reuben-Sandwich

In 90 Tagen wachsen Kabissetzlinge zu 5 bis 8 kg schweren Köpfen heran. Der Einschneidekabis, wie er genannt wird, wird ausschliesslich für die Verarbeitung zu Sauerkraut verwendet. 2 bis 3 Wochen dauerts, bis aus frischem Kabis, wenn er Ende Sommer noch warm geerntet wird, saures Kraut wird.

Nach der Ernte werden die Köpfe gerüstet, fein gehobelt, eingesalzen und unter Druck und Luftausschluss zum Gären gebracht. Das Salz entzieht dem Kabis das Wasser und fördert die Fermentation.

Sauerkraut ist auch als Convenience-Produkt äusserst gesund. Kalorienarm, sehr hoher Vitamin-C-Gehalt, für Veganerinnen eine wichtige Quelle für Vitamin B12, fördert die Verdauung und so weiter. Sauerkraut ist ausschliesslich aus Schweizer Produktion. Gesundheitsempfehlung: 1-mal wöchentlich zubereiten.

In der kalten Jahreszeit gibts Sauerkraut offen oder abgepackt auf Wochenmärkten, in Hofläden, im Reformhaus oder beim Metzger (beim Grossverteiler ganzjährig). Erkundigen Sie sich, ob das Sauerkraut roh, abgekocht oder abgekocht und pasteurisiert ist.

Das Sauerkraut kann roh auch als Salat serviert werden. Einfach mit Rettich, Ingwer, Knoblauch, Chilipulver, Sesamöl, -samen und wenig Thai-Fischsauce anmachen.

Typische Sauerkraut--Gewürze: Lorbeer, Wacholder, Kümmel, Dill- oder Fenchelsamen, Nelken. Gut passen auch Kräuter wie Thymian, Oregano, Estragon oder Bohnenkraut.

Sandwichs: Brot in 8 dünne Scheiben schneiden. Vier Scheiben mit Butter bestreichen. Dressing: Die Zutaten miteinander verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Belag: Sauerkraut abtropfen lassen, Corned Beef in dünne Scheiben schneiden. Je 1 EL Dressing auf jede gebutterte Scheibe verteilen. Die Hälfte der Scheiben mit Käse, Sauerkraut und Corned Beef belegen. Mit restlichem Brot bedecken. In einer Bratpfanne Sandwich rösten, bis das Brot golden wird und der Käse schmilzt. Wenden, zweite Seite braten. Mit Gurken servieren.

Reich an Vitaminen und Geschmack, arm an Kalorien: Sauerkraut ist super – und lässt sich auch für unterwegs ins Sandwich packen.

Das Reuben-Sandwich ist ein Klassiker der jüdisch-amerikanischen Küche. Wer die saloppe Mischung aus Roggenbrotscheiben und Füllung wann erfunden hat? Der Legende nach ein gewisser Reuben Key in den Zwanzigerjahren, und zwar als praktische Stärkung bei langen Pokerrunden. Fans von Sauerkraut werden das Sandwich lieben, denn die Kombination mit Brot, Käse, Dressing und Fleisch ist unübertroffen. Wichtig ist, dass es frisch zubereitet und geröstet wird, bis der Käse schmilzt. Statt Corned Beef kann man auch dünn geschnittenes Siedfleisch oder Pastrami verwenden.

Zutaten

Für 4 Portionen Brot:

1 Sauerteigbrot, ca. 600 g; weiche Butter; Gurken, z. B. Salz- oder Salatgurken Dressing: 2–4 Zweige glattblättrige Petersilie, gehackt; 1 kleine rote Zwiebel, gehackt; 1 kleines Stück frischer Meerrettich, gerieben; 100 g Mayonnaise, gekauft oder hausgemacht; 1 EL Chilisauce; einige Tropfen Worcestershiresauce; Meersalz; Pfeffer aus der Mühle Belag: 300–400 g Sauerkraut, roh oder gekocht, kalt; 400 g Corned Beef; 8 Scheiben Emmentaler

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Rezept für Sandwich

Heiss drauf: Rezept für ein Schinken-Käse-Sandwich de luxe

Mehr aus der Rubrik

Gourmet

Easy Eating

Von Bettina Ehrismann und Corinne Zeltner