Jobsuche

Auf Jobsuche mit der App Yooture

Redaktion: Helene Aecherli

e
f

Die App listet auf, für welche Jobs man sich bereits beworben hat und zeigt an, wo man im Vergleich mit der Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt positioniert wird.

Praktisch: Die App schlägt einem nur Jobs vor, die zum vorher erstellten Profil passen.

Hier können Punkte wie Erfahrungen und Kompetenzen erfasst werden.

Jobsuchen geht jetzt wie Onlinedaten. Hinter dieser innovativen App stecken eine Matching-Technologie und ein Schweizer Start-up-Unternehmen.

Bewerbungsdossiers abschicken und wochenlang auf eine Antwort warten? Das ist passé. Mit Yooture, einer Art Onlinedating-App für Jobs, funktioniert die Jobsuche wie eben Onlinedaten: match and click. Onlinedaten endet zwar oft mit Flops. Aber die Chancen stehen gut, dass es mit Jobs besser geht.

Denn hinter Yooture steckt ein Schweizer Start-up-Unternehmen, das eine Matching-Technologie entwickelt hat, um Kandidaten und Jobangebote zusammenzuführen. Im Fall eines Matches können Kandidaten und Unternehmen innert Sekunden via einen direkten Kommunikationskanal in Kontakt treten.

Gut 60'000 Nutzer hat die App schon und rund 100'000 Stellenangebote in der Schweiz. Und die Zahl der Fans steigt auf der Kandidaten- wie der Firmenseite. Anmelden kann man sich via LinkedIn oder XING, oder man erstellt in wenigen Minuten ein yooture-Konto.

Und noch etwas: Um die Bedeutung von glücklichen Jobmatches zu unterstreichen, hat Yooture die Plattform  lanciert. Darauf erzählen Menschen von Jobs, die sie leidenschaftlich ausüben.

Die App gibt es kostenlos für - und -Geräte.

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Übersichtliche Listen

App der Woche: Wunderlist

Von Florence Zurfluh

Mehr aus der Rubrik

Schweizer Macherinnen

Selbstinszenierung in sechs Schritten

Von Viviane Stadelmann