Veranstaltungen

Das erwartet Sie im Mai

Redaktion: Kerstin Hasse; Foto: iStock

Das erwartet Sie im Mai

Foodies aufgepasst! Der Mai verspricht gleich mit mehreren Food Festivals ein guter Monat für alle Feinschmecker zu werden. Aber auch für Literaturbegeisterte und Museumsgänger hat dieser Monat so einiges zu bieten. 

VERNISSAGE

Mabel Zuppinger alias «Claudine»
Vernissage: 26. Mai
11:00-14:00
Ortsmuseum Rüschlikon
Ausstellung Mai - November

Die erste Chefredaktorin der gamevuinhon und eine Pionierin des Journalismus, Mabel Zuppinger, lebte über 50 Jahre in Rüschlikon. Anlässlich des 80-jährigen Jubiläums widmet das Ortsmuseum Rüschlikon ihr deshalb eine Ausstellung. Unter dem Pseudonym «Claudine» schrieb und führte sie die Zeitschrift in einer von Männern beherrschten Domäne durch die Kriegs- und Nachkriegsjahre. Lesen Sie hier mehr zu Mabel Zuppinger

– Weitere

MODE

Loufmeter Modeschau
26. Mai
14 Uhr
Altstadt, auf der Gasse
Bern

Diese Freiluft-Show ist für alle zugänglich: Am Loufmeter in Bern zeigen sieben Labels, darunter Sabine Portenier, Pamb und Newcomerin Tabitha Wermuth, ihre Kollektion den Passanten und Modeinteressierten. Die Veranstaltung ist das beste Beispiel, dass Modeschauen nicht exklusiv sein müssen – man kann die Mode so nämlich auch gleich direkt zum Publikum und zur Kundschaft bringen. Die Models werden von einer Liveband begleitet und im Kornhausforum können die Entwürfe genauer bestaunt und gekauft werden. 

– Weitere

FOOD

Food Zurich
24. Mai bis 3. Juni
Zürich

Bereits zum dritten Mal findet in und um Zürich das Festival Food Zurich statt. Das Thema der dritten Ausgabe heisst «Teilen – essen ist, was uns verbindet», während elf Tagen kann man passend zu diesem Motto neue Gerichte probieren oder an einem der zahlreichen Kurse selbst mit anpacken. Wir haben einige Höhepunkte der diesjährigen Ausgabe herausgepickt, mehr dazu finden Sie hier. Auch die gamevuinhon veranstaltet zwei Events im Rahmen des Festivals. Die beiden Foodtouren, die wir zusammen mit genusstour.ch organisieren, finden am 24. Mai und am 26. Mai statt.

– Weitere

Street Food Festival
24. Mai bis 10. Juni
Hardturmbrache
Zürich

Was vor ein paar Jahren noch eine komplette Neuigkeit in der Gastrolandschaft war, gehört mittlerweile bereits fast schon traditionell zum Sommer in Zürich: Das Street Food Festival. Zum achten Mal findet es Ende Mai statt, dieses Mal auf der Hardturmbrache. Während 18 Tagen sorgen mehr als 100 wechselnde Food-Anbieter aus aller Welt für kulinarische Unterhaltung unter einem riesigen Zirkuszelt – das auch Regen standhält. 

– Weitere

Burger Festival Zürich
Werfthalle der Zürcher Schifffahrtsgesellschaft
Mythenquai 333
Zürich 

Wer bei Streetfood Festvials immer nur noch dem nächsten Burgerstand Ausschau hält, ist am Burger Festival richtig. Hier bringen bereits zum zweiten Mal über 20 verschiedenen Trucks mehr als 50 Kreationen nach Zürich – wenn dass das Burgerherz nicht höher schlagen lässt. 

– Weitere 

Streedfood Chur 
9. Mai bis 12. Mai
Bahnhofstrasse 
Chur

Streetfood, das gibt es natürlich nicht nur in Zürich. In ganz vielen Schweizer Städten wird das Schlemmen auf der Strasse zelebriert, so auch in Chur. Zum dritten Mal findet hier das Kulinarik-Festival «pur.streetfood» statt. In der Churer Bahnhofstrasse gibt es Gerichte aus der ganzen Welt zu entdecken.

– Weitere

KINO 

Ginmaku Japanese Film Festival
23. Mai bis 27. Mai
Kino Houdini und Kino Riffraff
Zürich

Am Ginmaku Japanese Film Festival werden die neusten Filme aus Japan gezeigt. Mit dem Festival – und durch das moderne, cineastische Schaffen aus Japan – wollen die Veranstalter kulturelle Brücken zur Schweiz schlagen. Gezeigt werden Filme wie «Summer Blooms» (23. Mai, 26. Mai, 27. Mai; mit Special Guest: Regisseur Ryutaro Nakagawa), «Passage of Life» (25. Mai, 26. Mai, 27. Mai; mit Special Guest: Reggiseur Akio Fujimoto) oder «Tama Gra Otona-Anime», eine Auswahl an japanischen Anime-Filmen (25. Mai, 27. Mai). 

– Weitere

LITERATUR

Solothurner Literaturtage 
11. Mai bis 13. Mai
Solothurn

Die Solothurner Literaturtage werden 40! Zu diesem Jubiläum reisen über 60 Schweizer Autorinnen und Autoren, Übersetzerinnen und Übersetzer aus allen Sprachregionen nach Solothurn, um gemeinsam mit dem Publikum ein Fest der Liteatur zu feiern. Die Veranstalter versprechren, dass die Auswahl an Veranstaltungen in diesem Jahr besonders gross ist: «Prosa und Poesie, Spoken Word, Übersetzung, Kinder- und Jugendliteratur begegnen sich an den Solothurner Literaturtagen. Auf den Bühnen wird vorgelesen, performt, diskutiert und übersetzt.»

– Weitere

AUSSTELLUNGEN

Auf der Suche nach dem Stil
23.3 bis 15.7
Landesmuseum
Zürich

Mit der industriellen Revolution hat in Europa und der Schweiz eine Suche nach dem Stil begonnen. Das Landesmuseum dokumentiert diese Stilfindung in Bereichen wie Architektur, Kunst und Wissenschaft und zeigt auf, wie zwischen 1850 bis 1900 Design entstanden ist. Über 300 Exponate werden in der Ausstellung «Auf der Suche nach dem Stil» gezeigt – von Textilien, über Zeichnungen bis hin zu einzigartig gestalteten Alltagsgegenständen. An die Ausstellung knüpft zudem die Ausstellung «Ideales Wohnen» im neu eröffneten Museum für Gestaltung an. Dort werden zurzeit die wichtigsten Tendenzen des Schweizer Möbeldesigns im 20. Jahrhundert präsentiert. Die beiden Ausstellungen sind mit einem Themenweg durch den Platzspitzpark miteinander verbunden. 

– Weitere

On Top - vier fotografische Standpunkte
20.4 bis 3.6
Photobastei 
Zürich

Ein etwas anderer Blickwinkel: Die Ausstellung der vier renommierten Fotografinnen und Fotografen zeigt Landschaftsaufnahmen, die zugleich ein Zeitzeugnis sind. Darunter sind die Ikonen der Industriefotografie von Bernd & Hilla Becher, Bilder zum Atlantikwall ihres Meisterschülers Matthias Koch, «Europäische Schlachtfelder» des Schweizers Peter Hebeisen und «Sight Sacralization: (Re)framing Switzerland» des renommierten englischen Fotografen Simon Roberts.  

– Weitere

Sabine Weiss
8.3. bis 30.6.
Galerie ArteF
Zürich

Die Grande Dame der Schweizer Fotografie, , wurde im Januar von der Swiss Photo Academy für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Sie gilt als Ikone der humanistischen Fotografie, hat unvergessliche Bilder geschaffen: Nah am Moment und den Menschen, mal leicht, mal nachdenklich. In der ArteF Galerie in Zürich sind ab 8. März ihre Werke zu sehen. gamevuinhon traf die 93-Jährige im Januar in Zürich, zum Interview gehts hier

– Weitere Infos:

Erich Biehle und Marcel Reuschmann
16.3. bis 19.5.
Galerie Stephan Witschi
8004 Zürich

Unter dem Titel «Zwischen textilem Design, wissenschaftlicher Zeichnung und künstlerischer Freiheit»  werden in der Galerie Stephan Witschi zum ersten Mal Arbeiten des preisgekrönten Textildesigners Erich Biehle und des wissenschaftlichen Zeichners Marcel Reuschmann gezeigt. Erich Biehle feierte Erfolge mit grossen Modehäusern wie Givenchy, Yves Saint Laurent oder Dior und wurde für sein Lebenswerk mit dem renommierten Grand Prix Design der Schweizerischen Eigenossenschaft ausgezeichnet.

– Weitere Infos: 

 

 

Kerstin Hasse

Die Online-Reporterin interessiert sich für die Fragen, die sich ihrer Generation gerade stellen. Sie schreibt über Politik und Popkultur, über Feminismus und Gleichstellung, über Beziehungen und – typisch Millennial – manchmal auch über sich selbst.

Alle Beiträge von Kerstin Hasse

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Food Zurich

Entdecken Sie mit gamevuinhon die Genussseiten von Zürich

Von Kerstin Hasse

Mehr aus der Rubrik

5. gamevuinhon-Soirée

Für Sie auf dem Podium