Kalorienfalle

Kalorienfallen beim Kantinen-Lunch erfolgreich umgehen – Tipps und Tricks

Text: Andrea Schrepfer, dipl. Ernährungsberaterin HF
Bild:
SXC

Kalorienfallen beim Kantinen-Lunch erfolgreich umgehen – Tipps und Tricks

Sparen oder abnehmen, das ist oft die Frage beim Mittagessen in der Kantine oder unterwegs. Kalorien pro Franken? Oder geht auch beides: Sparen und abnehmen?

Sind Sie auch schon über diese supergünstigen Mittagsangebote gestolpert? Kombo mit Chicken Nugges, Pommes Frites und 5 dl Cola für 9 Franken? Da ist man schon einmal versucht, zuzugreifen, schliesslich bekommt man etwas fürs Geld.

Man bekommt aber hauptsächlich auch Kalorien fürs Esstagebuch: an die 1000 Stück pro Menu. Schlimm genug, dass viele Schüler und Jugendliche mit ihrem beschränkten Budget gerne auf diese billigen und ungesunden Angebote zurückgreifen. Spätestens beim Abnehmen sind solche Verlockungen jedoch wirklich hinderlich.

Möchte man etwas Gesundes, kostet es nicht immer, aber oft mehr. Bei diesem Dilemma hinterfragt man am besten sein Ziel. Möglichst viele Kalorien pro Franken erhalten? Wenn man den Rest des Tages nichts mehr isst, wäre das natürlich schonend fürs Portemonnaie. Oftmals sind es jedoch genau diese Menus, die nicht lange sättigen.

Wer Gewicht verlieren und dabei sparen will, tut gut daran, für sein Geld möglichst wenige Kalorien, jedoch viel Volumen auf dem Teller zu bekommen.
 

Tipps für gutes Essen für unterwegs oder für die Mittagspause:

eBalance empfiehlt folgende Strategien, um günstig zu einem gesunden Menu zu kommen:
 

  • Schauen Sie sich die Buffets zum Selberschöpfen an. Die Preise werden hier oft pro Gramm bestimmt. Wählen Sie Gerichte, die möglichst nature und ohne Sauce zubereitet sind. Diese enthalten in der Regel weniger Kalorien und belasten das Budget an der Kasse weniger.
     
  • Wählen Sie bei fixen Menuangeboten ein günstiges, bei dem Gemüse und/oder Salat jedoch schon inklusive ist. Oft kann man beim Bestellen viel Gemüse und wenig Stärkebeilage verlangen oder gewisse fettreiche Komponenten austauschen lassen.
     
  • Wenn Sie sich einen Salatteller schöpfen, der nach Gramm abgerechnet wird, wählen Sie Salate ohne Sauce und geben Sie selbst nur ganz wenig Sauce darüber. Das fällt finanziell und kalorientechnisch weniger ins Gewicht. Die Salatsauce können Sie dann am Tisch mit flüssiger Würze noch etwas strecken.
     
  • Machen Sie einen Bogen um den Take-Away-Stand und holen Sie sich ihr Mittagessen im Laden:
    • Wenn Ihnen eine Mikrowelle oder eine Kochplatte zum Aufwärmen zur Verfügung steht, sind Fertiggerichte keine schlechte Wahl (Verpackung kontrollieren: maximal 500 Kalorien pro Portion und maximal 5 Gramm Fett pro 100 Gramm). Falls kein Gemüse dabei ist, kann dieses mit einer Frucht, rohem Gemüse oder einem Fertigsalat ergänzt werden.
    • Wenn Sie etwas Kaltes wählen möchten, empfehlen sich Fertigsalate (bei angemachten Salaten maximal 5 Gramm Fett pro 100 Gramm) mit einem Vollkornbötchen und Hüttenkäse, einem gekochten Ei oder einem Light-Quark als Dessert. Auch selbst zusammengestellte Sandwiches mit magerem Inhalt (Schinken, fettreduziertem Käse, Trockenfleisch, kalter Braten) sind OK. Kombinieren Sie dieses jedoch auch immer mit Gemüse, Salat und/oder einer Frucht.
  • Am billigsten ist immer noch selbst kochen: Wenn sie das nächste Mal ein Rezept zubereiten, vergrössern Sie die Mengen so, dass noch etwa ein bis zwei Portionen übrig bleiben. Damit Sie nicht in Versuchung kommen mehr zu essen, füllen Sie die Reserveportionen noch vor dem Schöpfen in Aufbewahrungsboxen ab. Abgekühlt können Sie sie dann einfrieren. So stehen Ihnen ohne weiteren Aufwand Ihre eigenen Fertiggerichte zur Verfügung!

Weitere Informationen zum leichten Abnehmen finden Sie unter gamevuinhon.eBalance.ch

 

Günstiges Abnehm-Programm: eBalance Duo

Zusammen kann man sehr viel erreichen – auch die Traumfigur. Auf dem Abnehmportal eBalance gibt es neu ein günstiges Duoprogramm für Paare, Freundinnen, Geschwister usw.
Melden Sie sich an auf: www.gamevuinhon.ebalance.ch Bei einem Abo von drei Monaten sparen Sie so beispielsweise 22 Prozent gegenüber dem normalen Preis, bei einem Jahr zahlen Sie sogar fast ein Drittel weniger.

 

Zu zweit abnehmen geht einfacher

Zu zweit fällt vieles leichter. Auch abnehmen. Ingeborg Fischler und ihrer Tochter Stephanie machte es sogar richtig Spass.

Erfahren Sie hier, wie das Mutter-Tochter-Duo gemeinsam 25 Kilo verloren hat.
 

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Hilft Alltagsbewegung beim Abnehmen?

Mehr aus der Rubrik

Erschöpfungssyndrom

«Ich brenne für das Leben»

Von Claudia Senn