Women at Work

Brustchirurgin Kristi Funk

Redaktion: Helene Aecherli, Annette Keller; Foto: Tomo Muscionico

Brustchirurgin Kristi Funk

Kristi Funk (46) ist Gründerin des Pink Lotus Breast Center in Los Angeles. Sie ist Brustchirurgin und arbeitet 60 Stunden pro Woche in ihrer Klinik. 

Was tun Sie gerade?
Ich nehme eine Brust ab, lasse aber Haut, Warze und Hof intakt.

Was würden Sie gerade lieber tun?
Mit meiner Familie Velo fahren.

Was mögen Sie besonders an Ihrer Arbeit?
Frauen zu sehen, die wieder Kraft und Zuversicht gewinnen.

Was haben Sie sich von Ihrem ersten Lohn gekauft?
Einen massgeschneiderten Billardtisch.

Ihr persönlichster Gegenstand im Büro?
Die Wandzeichnungen meiner Kinder.

Haben Sie einen Spitznamen?
Dr. Funk.

Was machen Sie als erstes, wenn Sie morgens in die Klinik kommen?
Kaffee trinken.

Wann beginnen Sie Ihre Arbeit am Morgen?
Pünktlich um 7 Uhr.

Ihre Entschuldigung, wenn Sie einmal zu spät kommen?
Meine drei Jungs brauchten eine Extra-Umarmung.

Was wissen nur Ihre Kolleginnen über Sie?
Dass ich bei der Arbeit nie sitze.

In Kristi Funks Klinik in L.A. sind 25 Frauen und ein Mann beschäftigt. Die Brustchirurgin ist verheiratet, Mutter von Drillingssöhnen (7) und arbeitet 60 Stunden pro Woche. Wenn sie sich die Haare schneiden lässt, hat die Coiffeuse eine kostenlose Mammografie zugut. Funk war die Chirurgin, die Angelina Jolie die Brüste entfernte, weil die Schauspielerin ein stark erhöhtes Brustkrebsrisiko hatte.

Helene Aecherli

Die Redaktorin will Menschen sicht- und hörbar machen, deren Stimme kaum wahrgenommen wird. Sie ist getrieben von einer fast pathologischen Neugier. Ihre bevorzugten Themen: Naher Osten, Gender, Medizin und Sexualität.

Alle Beiträge von Helene Aecherli

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Women at Work

Café-Besitzerinnen Jeong Yu-jin und Jeong Hye-jin

Von Helene Aecherli

Mehr aus der Rubrik

Schweizer Macherinnen

«Ich lernte, auf die Zähne zu beissen»

Von Stephanie Hess