20/15

Zwischen Reduit und Resignation: Film-Tipp «Heimatland»

Redaktion: Frank Heer; Text: Mathias Heybrock

Zwischen Reduit und Resignation: Film-Tipp «Heimatland»

Ehrgeizig: Der Schweizer Katastrophenfilm «Heimatland».

Die Schweiz als Insel, abgeschottet von aller Welt? Genau so ist es im sehenswerten Katastrophenfilm «Heimatland», in dem sich eine gigantische Wolke über der Schweiz zusammenbraut. Sie bringt Unheil – macht aber exakt an den Landesgrenzen halt. Zehn Regisseure zeigen, wie die Nation nun reagiert: Junge, Alte, Leute in der Stadt und auf dem Land. Dort sind es, natürlich, rechtskonservative Politiker, die den Reduitbefehl geben. Der Film kommt nicht ohne Klischees aus. Aber er hat auch viele überzeugende Szenen. Und toll erzählt ist er ohnehin.

— Ab 9. 11.: «Heimatland» von zehn Schweizer Regisseurinnen und Regisseuren, die ihre jeweiligen Episoden zu einem einzigen, stimmigen Handlungsbogen verschmolzen

from on .

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Film

Film-Tipp: Das Drama «Paradies: Glaube»

Digitale Post

Das Beste aus unserer Redaktion jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Kompliment

Liebe Kaley Cuoco

Von Verena Edinger