Boulevard Birdy

Boulevard Birdy - Stiltipps für zuhause und den Rest der Welt: Mehr Wohnwitz!

Foto: Tim Walker

Boulevard Birdy - Stiltipps für zuhause und den Rest der Welt: Mehr Wohnwitz!
Boulevard Birdy - Stiltipps für zuhause und den Rest der Welt: Mehr Wohnwitz!
Boulevard Birdy - Stiltipps für zuhause und den Rest der Welt: Mehr Wohnwitz!
e
f

Mach Männchen! Leuchte Waaf des französischen Designers Pierre Stadelmann

Perfekte Kulisse: Das von Nika Zupanc hinreissend eingerichtete Café As Apertivo in Ljubljana

Ich jedenfalls muss mich selber hin und wieder daran erinnern, dass Unvernunft das Leben bereichert.

Etwas «Alice im Wunderland» kann im grauen Winter nicht schaden.

Buchstaben aus alten Ladenreklamen oder Kuriositäten unter Glashauben – seit ein paar Jahren ist es modern, sein Zuhause wie eine Kulisse zu inszenieren. Humor macht ein Heim tatsächlich sophisticated, etwas Wunderland kann im fahlen Winter nicht schaden.

Aber Vorsicht: Zwischen Witz und Kitsch verläuft ein schmaler Grat:

  • «Lustige» Dinge erfordern höchste Qualität, sonst wirken sie billig. Es muss ja nicht gleich eine Ballonskulptur von Jeff Koons sein. Ich liebe die Kirschlampen von Nika Zupanc.
     
  • Originalität erträgt keine Konkurrenz. Eine Idee pro Raum ist das Maximum. Ansonsten wird aus Nonchalance Albernheit.
     
  • Nur damit kein Missverständnis aufkommt: Es geht hier nicht um Gummibärchenlampen, obwohl ich neulich bei Colette in Paris Regale voll davon sah. Die werden immer Kitsch bleiben, egal in welchem schicken Concept Store sie gerade stehen.
     
  • Meister der surrealen Inszenierung ist Fotograf Tim Walker. Wer nicht gerade in London weilte, um sich seine Ausstellung «Story Teller» im Somerset House anzusehen, kann seinen gleichnamigen neuen Fotoband kaufen: eine Rieseninspiration!
     
  • Es gibt eine Faustregel, die auf jede Einrichtung passt: Ein Ding muss etwas können. Daraus entsteht seine Klasse. Sonst ist es ein Nippes. Und das Leben ist zu kurz zum Andenken-abstauben.

Lieblings-Dings

Als Tagesparfum ist mir Chanel No 5 ein bisschen zu intensiv, aber als Badeseife – ideal. Die rundliche Form ist limitiert, ein Eye Candy und nicht ganz billig. Hält aber viele Bäder. 
Ca. 75 Fr.

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Boulevard Birdy

Boulevard Birdy! Stil-Tipps für zuhause und den Rest der Welt: Farbe, Licht und Vitamnie

Mehr aus der Rubrik

Wohnen

Die Designerinnen von Mailand

Von Line Numme