Veganes Thonmousse-Sandwich

e
f

Habt ihr auch ab und zu grosse Lust, in ein saftig leckeres Thonmousse-Sandwich hineinzubeissen? Für uns Gourmistas und alle, die dabei die Fische schonen möchten und sich vegetarisch ernähren, hat das Tibits eine vegane Variante ausgetüftelt. Die «Meeresbrise» holen wir uns mit den Wakame Algen ins Sandwich, und die Kichererbsen und der Tofu halten dank viel Protein ganz lange satt. Für: 4 Sandwiches Zubereitungszeit: 20 Minute Zutaten 5 g Wakame Algen 40 ml Soja-Mandel-Milch 250 g fester Tofu 80 g Kichererbsen, weich gekocht 1 EL Peperonciniöl 10 g Kapern 1 EL Sojasauce 40 g Reismayonnaise 10 g Stangensellerie, fein geschnitten Salz und Pfeffer 2 Tomaten 1 Frühlingszwiebel 4 grosse Salatblätter oder eine Handvoll kleine 4 Sandwichbrötchen oder vier grosse Scheiben Brot Zubereitung 1. Die Wakame Algen 5 Minuten in der Soja-Mandel-Milch einweichen. 2. Die Algen aus der Milch fischen und sie zusammen mit dem Tofu, den Kichererbsen, dem Peperonciniöl und den Kapern in einem Food Prozessor oder Schneidmixer zu einem feinen Mus mixen. Wenn die Masse zu fest ist, etwas der übrig gebliebenen Milch hinzufügen (Achtung: Je feuchter das Mus ist, desto weniger lange halten sich die Sandwiches). 3. Das Mus mit der Reismayonnaise und den fein geschnittenen Selleriestangen mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 4. Die Sandwichbrötchen halbieren und nach Geschmack antoasten. Die untere Hälfte grosszügig mit dem «Thonmousse» bestreichen. Tomaten und Frühlingszwiebel in feine Scheiben schneiden. Mit den Salatblättern auf den Sandwichhälften verteilen, zuklappen und geniessen.

Meer und mehr: Erholung im Hotel Jumeirah Port Sóller auf Mallorca

Interview mit Keira Knightley

Rezept für ein schwedisches Frühstück: Knäckebröd

Doppelt schön: Kate und Cara für My Burberry

Mio Skincare goes online

DIY: Kette

Blumenkohlsalat

Lucky Charm of the Day: der rosa Oversize-Mantel von Jaquemus für La Redoute

Film-Tipp: Pfarrer-Krimi «Calvary»

Seiten