Pimpen Sie Ihren Balkon

Trendpflanzen für den Sommer

Redaktion: Florence Zurfluh; Fotos: Jardin Suisse / Dümmen Orange (3), Jardin Suisse / Hba, Jardin Suisse / Volmary Gmbh (2), Freeimages / jede_hoog, Giardina

Trendpflanzen für den Sommer
Trendpflanzen für den Sommer
Trendpflanzen für den Sommer
Trendpflanzen für den Sommer
Trendpflanzen für den Sommer
Trendpflanzen für den Sommer
Trendpflanzen für den Sommer
Trendpflanzen für den Sommer
Trendpflanzen für den Sommer
e
f

Hortensie

Die Hortensie Kanmara in Blau bringt Ihren Garten in harmonische Stimmung.

Hortensie

Die Hortensie Kanmara ist jedoch auch in anderen Farben erhältlich, zum Beispiel in Rosa. Die neue Züchtung hat dunklere Blätter und ist kompakter als ihr Vorgänger. 

Japanischer Ahorn

Mit seinen bunten Blättern gehört der japanische Ahorn dieses Jahr zu den Trendpflanzen und eignet sich auch als Solitärpflanze sehr gut.

Pflanzen-Trio

Das Pflanzen-Trio «Waterfall» beinhaltet (v.l.): die Lobelie «Bella Mare» und die zwei Petuniensorten «Aloha Kona White» und «Cobalt Blue».

Pflanzen-Trio

Die zwei Petunien «Peppy Sunset» (rechts) und «Aloha Kona Cherry Red» passen mit der Verbene «Wicked Pink Pepper» in einen Topf.

Pflanzen-Trio

Wer es lieber etwas weniger bunt haben will, entscheidet sich für diese Variante. «Glossy Snow Angel» kommt ganz in Weiss. Dazu gehört das Trio (von oben nach unten) Elfenspiegel «Angelart Almond», Petunie «Plus White» und Duftsteinrich «Yolo White».

Solitärpflanze

Als Solitärpflanze eignet sich beispielsweise ein grosser Bonsai sehr gut.

Zwerghimbeere

Neu gibt es auch Himbeeren im Topf. So findet die Zwerghimbeersorte «Ruby Beauty» Platz auf dem Balkon.

Zwerghimbeere

Die Beeren sehen nicht nur schön aus, sondern sind auch ideal fürs Naschen zwischendurch.

Imagewechsel: Wir stellen Ihnen Pflanzen vor, die sich in diesem Sommer zum absoluten Trend mausern. Machen Sie Platz im Garten oder auf dem Balkon, denn es wird bunt! 

Auch die Pflanzenwelt erfindet sich immer wieder neu. Altbekanntes und leicht Verstaubtes feiert ein Comeback und wird dank frischer Ideen aufgewertet. Bei Blumen setzen sich in diesem Jahr insbesondere starke Farben durch – gern auch gemischt, die für einen bunten Sommer sorgen.

Hortensie Kanmara

Die Hortensie wurde in den letzten Jahren von Gärtnern eher stiefmütterlich behandelt. Dank neuen Züchtungen und Selektionen – etwa mit der Hortensie Kanmara – findet die Pflanze nun wieder einen Platz auf dem Balkon. Der Pflegeaufwand für Hortensien ist minimal. Wichtig ist, dass die Grundbedingungen stimmen: Sie braucht ein Örtchen an einem nicht allzu sonnigen Standort und genügend Feuchtigkeit. Wässern sollte man sie am besten immer morgens und abends.

Japanischer Ahorn

Ganz abhängig von der Sorte werden japanische Ahorne zwischen ein und acht Metern hoch. Somit gibt es für jeden Balkon oder Garten den passenden Baum. Was den japanischen Ahorn besonders auszeichnet, ist seine intensive Farbe, die sich im Verlauf vom Sommer zum Herbst wunderschön verändert. Von Sommergrün bis Orange- oder gar Weinrot bringen japanische Ahorne eine Farbenpracht auf den Balken oder in den Garten.

Pflanzen-Trio

Weil Balkone diesen Sommer nicht bunt genug sein können, sind fertig zusammengestellte Pflanzenmischungen ein Must Have. Wichtig ist hier vor allem die Zusammenstellung der Pflanzen: Diese müssen vor allem im Wuchs und bezüglich ihrer Bedürfnisse perfekt harmonieren, da sonst das Zusammenleben in einem Topf von kurzer Dauer ist. Lassen Sie sich bei der Kombination der Beetpflanzen am besten in Ihrer lokalen Gärtnerei beraten.

Ein kleiner Tipp, um eine Gärtnerei in der Nähe zu finden: Auf müssen Sie lediglich Ihre Postleitzahl eingeben und schon werden Ihnen viele Ansprechpartner in Ihrer Nähe vorgeschlagen.

Petunie

Dank neuer Züchtungen, wie zum Beispiel der Phantompetunie (eine schwarz-gelbe Tigerpetunie), haben die Blumen aus der Versenkung zurückgefunden. Regelmässiges Giessen (lediglich die Oberfläche der Erde darf zwischen dem Giessen austrocknen) ist auch hier unumgänglich, damit sie von Juni bis Oktober blühen kann. Verblühtes muss unbedingt entfernt werden, sonst erhalten die neuen Knospen nicht genug Licht und Luft. Die farbenfrohen Petunien eignen sich übrigens sehr gut für Kombinationen im Pflanzen-Trio. Je nach Farbe kann man sie zum Beispiel mit Duftsteinrich und Elfenspiegel mischen.

Solitärpflanze

Dieses Jahr auch hoch im Kurs sind Solitärpflanzen. Eine Solitärpflanze soll ihre pflanzliche Nachbarschaft optisch dominieren und ästhetisch den Ton angeben. Solitärpflanzen sollten einzeln (auf dem Balkon) oder in kleinen Gruppen gepflanzt werden. Gerade auf kleinem Raum kann man mit einer Solitärpflanze eine grosse Wirkung erzielen – sehr geeignet dafür ist zum Beispiel der japanische Ahorn.

Himbeere

Die neue Zwerghimbeere «Ruby Beauty» kann man nicht nur im Garten, sondern erstmals auch in einem Topf auf dem Balkon anpflanzen. Sie wird maximal einen Meter hoch und ist äusserst pflegeleicht. Das Aufbinden der Zweige ist durch den kompakten, stabilen Wuchs überflüssig und den Winter überstehen die Pflanzen problemlos. Einzig bei Vögeln ist Vorsicht geboten. In der Reifezeit die Zwerghimbeere unbedingt temporär mit einem Netz abdecken. Schneiden sollte man sie im Spätsommer nach der Ernte oder im Frühjahr.

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Wohnaccessoires

Wohntrend: Durch die Blume

Von Connie Hüsser

Digitale Post

Das Beste aus unserer Redaktion jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Fab Five Biodiversität

So bringen Sie Vielfalt in den Garten

Von Verena Edinger