Pop-Up-Store

Ikea zieht in die Zürcher Innenstadt

Pop-up-Store Ikea in Zürich
Pop-up-Store Ikea in Zürich
Pop-up-Store Ikea in Zürich
e
f

Der letzte Schliff

Am Samstag, den 16. September, eröffnet der Pop-up-Store in Zürich

Online-Shopping in Offline-Umgebung

Im Store bietet Ikea laut Mitteilung auf drei Stockwerken ausgewählte Produkte und Wohninspirationen an

Mitten in der Innenstadt

Der Store befindet sich nur wenige hundert Meter vom Zürcher Hauptbahnhof entfernt

Ikea ist bekannt für seine Einkaufspaläste, jetzt setzt das Einrichtungshaus auf einen kleineren, urbanen Shop: Am Samstag wird an der Bahnhofstrasse in Zürich ein Pop-up-Store eröffnet. 

Normalerweise ist ein Besuch bei Ikea mit der Organisation eines Autos, einem langen Einkaufszettel und einem freigeschaufelten Samstagnachmittag verbunden. Man verbringt viele Stunden zwischen Billy-Regalen und Hackfleischbällchen und macht sich am Abend, bepackt mit drei grossen blauen Tüten, auf den Heimweg. Diese Zeiten sind nun vorbei – zumindest für die, die in der Nähe von Zürich wohnen. Denn das schwedische Einrichtungshaus eröffnet am Samstag auf drei Stockwerken einen Pop-up-Store – das hat das Unternehmen heute bekannt gegeben. 

Die Onlineverkäufe und Warenabholungen in den Einrichtungshäusern haben bei Ikea in diesem Jahr erneut stark zugenommen, wie es in der Mitteilung heisst. Auf diesen Trend will Ikea mit dem Pop-up-Store eingehen. Kundinnen und Kunden können sich mitten in der Stadt inspirieren lassen und gleich im Shop ihre Produkte online bestellen. Der Store an der Bahnhofstrasse ist somit Verkaufsstelle, Inspirationsquelle und Showroom zugleich, ausserdem sollen regelmässig Workshops stattfinden. 

Wie lange es den Store geben wird, ist noch unklar. Die Türen öffnen sich an diesem Samstag, 16. September, um 10 Uhr – an der Bahnhofstrasse 89.

 

 

Kerstin Hasse

Die Online-Reporterin interessiert sich für die Fragen, die sich ihrer Generation gerade stellen. Sie schreibt über Politik und Popkultur, über Feminismus und Gleichstellung, über Beziehungen und – typisch Millennial – manchmal auch über sich selbst.

Alle Beiträge von Kerstin Hasse

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

ALOHA!

Wohnlieblinge fürs tropische Feeling

Von Connie Hüsser

Mehr aus der Rubrik

Wohnen

Die Designerinnen von Mailand

Von Line Numme