Fab Foif

Typische Produkte aus der Heimat

Redaktion: Viviane Stadelmann, Fotos: Blumer, Wander, Exlibris, Zena Swiss, Tiger Swiss

Typisch Schweiz: Dinge aus der Heimat
Typisch Schweiz: Dinge aus der Heimat
Typisch Schweiz: Dinge aus der Heimat
Typisch Schweiz: Dinge aus der Heimat
e
f

Schellen-Ursli

Der Schellen-Ursli ist eines der ersten Bücher, an das ich mich erinnern mag, und steht wohl heute noch in so manchem Schweizer Bücherregal. Die schönen Zeichnungen von Alois Carigiet lösen bis heute Erinnerungen ans abendliche Vorlesen aus. Als 2015 der gleichnamige Film in die Kinos kam, wollte meine Mutter ihn unbedingt sehen. Wir sassen in der Nachmittagsvorstellung eingepfercht zwischen Vorschulkinder, die den Bösewicht ausbuhten und Ursli anfeuerten. Und als er schliesslich kurz vor dem Ende aus der Lawine gebuddelt wurde, da habe ich möglicherweise auch ungesehen eine Träne verdrückt. 

 

– Schellen-Ursli, Selina Chönz, Alois Carigiet. 24 Fr. bei

Glarnertüechli

Das Glarnertüechli tragen nicht nur Sennenhunde gern um den Hals, auch ich trottete damit bei jeder Familienwanderung über Stock und Stein. Ich wurde zwar nicht aussergewöhnlich traditionell erzogen, aber vielleicht hatten meine Eltern auch einfach einen speziellen Sinn für Humor oder einen ausgesprochen guten Sinn für Mode und wussten, dass die Traditionstüechli zwanzig Jahre später wieder en vogue sein würden (und von manchem Schweizer Hipster getragen werden – analog zum Kuhgürtel). 

 

– Glarner Tüechli Classic von , 12 Fr.

Sparschäler

Zuverlässig, schlicht und bescheiden: Der Sparschäler vereint wohl so einige Attribute, die als typisch schweizerisch gelten. Rüstete früher das Mami noch Rüebli und Gurken für meinen Znüni, liegt der Original Sparschäler Rex jetzt auch zu Hause immer griffbereit in der Küchenschublade. Ein Tool, das wohl Herr und Frau Schweizer bis ans Lebensende begleiten wird.

 

– Rex Sparschäler von Zena Swiss, ca. 5 Fr., bei

Ovomaltine

Ein Moment des puren Glücks: Ein braunes Tablett, darauf steht eine Tasse heisse Vollmilch. Ich reisse das orange Säckli auf, schütte einen Berg Ovomaltine auf den Milchschaum und sehe dabei zu, wie es in der Milch versinkt. Skiferien ohne Ovi, das ist auch bis heute für mich undenkbar. Und damit bin ich wohl nicht allein: Vor über 110 Jahren in einem Labor der Berner Altstadt entwickelt, gehört Ovomaltine heute zu den beliebtesten Schweizer Marken.

 

– Ovomaltine, ca. 10 Fr. bei

Tigerfinkli

Die Tigerfinken waren wohl die ersten It-Schuhe, die man als Mädchen haben wollte. Natürlich trug sie deshalb auch jedes andere Mädchen im Kindergarten, aber das war damals noch völlig egal und ist ja heute irgendwie auch nicht anders mit all diesen It-Bags. Ich bereue nichts, und würde sie sofort wieder tragen wollen: die Tigerfinken, ein charmantes Schweizer Original. (Und es weiss übrigens niemand so genau, warum das Gepardenmuster irgendwann zum Tiger wurde)

 

– Tigerfinken von , 60 Fr.

Eis, zwei, drü,vier, foif: Typische Produkte aus der Schweiz, die sofort Heimatgefühle wecken.

Natürlich spreche ich  nicht von Emmentaler-Käse und Lindt-Schokolade, den Klischeeprodukten, ohne die kein asiatischer Tourist das Land verlässt – nein, ich meine die Dinge, die tief im Schweizer Herz verwurzelt sind. Oder zumindest in meinem. Teils schon lang vergessen, aus der Kindheit wieder hervorgegraben oder auch omnipräsent im alltäglichen Leben: Meine Liste der typischen Schweizer Produkte, die Heimatgefühle auslösen.

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Rezepte

Heimat geht durch den Magen

Von Kerstin Hasse

Mehr aus der Rubrik

Heilsteine

«Besitzen reicht nicht, man muss die Steine auch nutzen»

Von Leandra Nef