Fitness für zuhause

Ready to Badi!

Text: Sophie Eggenberger, Video: Jessica Prinz

Im Sommer setzen wir uns mehr denn je mit unserem Körper auseinander.  Wir haben ein paar einfache Sportübungen zusammengestellt, mit denen Sie fit in den Sommer starten können. Das beste daran: Sie brauchen dafür fast kein Equipment, sondern nur Ihren Körper. 

Sport zu treiben bedeutet nicht, täglich für ein oder zwei Stunden im Freien oder im Fitnesscenter an seine Grenzen zu gehen. Nein, fit bleiben kann Frau auch mit einfachen Tricks und Tipps – und weniger Zeitaufwand. Das Tram oder den Bus eine Station früher verlassen, lieber mal das Velo anstatt das Auto nehmen, Treppen steigen anstatt den Lift benutzen, man weiss ja eigentlich längst, wie es geht. Es gibt aber noch andere effektive Trainingsmethoden, die bei regelmässiger Durchführung ihre Wirkung zeigen.

Die folgenden Übungen empfiehlt Timo Zimmer ­mann, Geschäftsführer von Schmiede Personal Training in Zürich; sie sind bewährt und eine moderne Ableitung klassischer Turnübungen. Also perfekt für zuhause, ganz ohne Fitnesscenter.

Squats

Kniebeugen können mit Gewicht oder ohne durchgeführt werden. Dazu die Füsse schulter ­ breit stellen, die Knie nach vorne setzen, den Rücken gerade halten und sich dabei tiefer als 90 Grad setzen. Die Übung sollte bei der gewichtablassenden Bewegung langsam ausgeführt werden, so dass die Beinmuskulatur lange unter Spannung steht. Dabei stets die Bauchmuskeln anspannen. Die Arme können entweder gestreckt oder verschränkt werden. 3 mal 15 Wiederholungen.

Lunges

Einen grossen Ausfallschritt machen. Mit dem hinteren Knie den Boden berühren und wieder aufstehen. 3 mal 10 Wiederholungen für jede Seite. 

Mini-Bands

Die Gummibänder sind perfekt für den Gebrauch zuhause oder im Freien. Band oberhalb des Knies positionieren, etwa im 100 -Grad -Winkel in die Knie gehen und seitliche Schritte machen. Bänder sollten stets gespannt sein. Jede Seite zirka 15 Mal.

Plank

Der Plank ist ebenfalls eine gute Methode, viele Muskeln im Körper gleichzeitig zu aktivieren. In der Bauchlage in die Unterarme stützen. Ellenbogen auf Höhe der Schultern. Füsse aufstellen und den Körper anheben. Wichtig: Hüfte und Schultern sind auf einer Höhe. Bauch einziehen und anspannen, der Blick ist nach vorne gerichtet. Diese Position für eine Minute halten und 3 Mal wiederholen.

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Fab Five

Badi, chic!

Von Cati Soldani

Mehr aus der Rubrik

Hockeyfan

«Ich war Spielerfrau»

Von Silvia Binggeli