Chez moi

Details zum Stil von Ruth Kramer

Redaktion: Nathalie De Geyter; Text: Barbara Loop; Fotos: Christopher Kuhn

details-zum-stil-ruth-kramer-chez-moi-mode-shoppen
details-zum-stil-ruth-kramer-chez-moi-mode-shoppenbruecke-49
APC Bluse-details-zum-stil-ruth-kramer-chez-moi-mode-shoppen-Topshop
APC Bluse-details-zum-stil-ruth-kramer-chez-moi-mode-shoppen-Topshop
APC Bluse-details-zum-stil-ruth-kramer-chez-moi-mode-shoppen-Topshop
APC Bluse-details-zum-stil-ruth-kramer-chez-moi-mode-shoppen-Topshop
APC Bluse-details-zum-stil-ruth-kramer-chez-moi-mode-shoppen-Topshop
APC Bluse-details-zum-stil-ruth-kramer-chez-moi-mode-shoppen-Topshop
APC Bluse-details-zum-stil-ruth-kramer-chez-moi-mode-shoppen-Topshop
APC Bluse-details-zum-stil-ruth-kramer-chez-moi-mode-shoppen-Topshop
APC Bluse-details-zum-stil-ruth-kramer-chez-moi-mode-shoppen-Topshop
APC Bluse-details-zum-stil-ruth-kramer-chez-moi-mode-shoppen-Topshop
e
f

Baumwollbluse mit Stehkragen ca.220 Fr. von

Lippenstift in Burnt Red 38 Fr. von  

Loafers aus Leder ca.490 Fr. von

Hoch geschnittene Jeans mit weitem Bein ca. 60 Fr von

Clutch aus Jacquard von Dries Van Noten 715 Fr. bei

Vergoldete Ohrringe mit rotem Stein ca. 230 Fr. von

Kaschmirpullover ca.455 Fr. von

Keramik Krug von Frampa CPH 85 Fr. bei

Sitzbank aus Asche 445 Fr. von

The Monocle Guide To Hotels,Inns and Hideaways 45 Fr. von

Naturlotion 37 Fr. von

Wie stehen wir Frauen eigentlich zur Mode? Schweizerinnen empfangen gamevuinhon zum Lifestyle-Interview – und modeln bei sich zuhause in aktuellen Looks. Diesmal: Designprofi Ruth Kramer.

Designprofi Ruth Kramer (60) liebt Qualität, roten Lippenstift und Männerkleider. Ein Graus sind ihr zu enge, zu kurze Stücke – und zu hohe Schuhe. Sie hat den grössten Teil ihres Lebens in Dänemark verbracht und wohnt jetzt in Vals, GR. Mit ihrem Mann betreibt Sie die Pension Brücke 49 und den Mini-Conceptstore Brücke-Butik.

Wann und wie kaufen Sie Kleidung? 

Ich kaufe mir jede Saison gezielt, was mir fehlt oder was mich verführt. Ich liebe modernen Komfort und Kernstücke, die ich immer anziehen kann und die mir einen Look geben, den ich jede Saison mit etwas Neuem ergänzen kann, ohne gleich alles auf den Kopf zu stellen.

Wie halten Sie es mit der Nachhaltigkeit in Bezug auf Kleiderkaufen?

Ich kaufe qualitativ hochwertige Sachen, die lange erhalten bleiben und so zu einem sehr persönlichen Stück werden.

Was war Ihr grösster Fashion-Fauxpas?
Eine Dauerwelle von Vidal Sassoon in Chicago. Ich sah aus wie Marge Simpson.

Weitere Fotos von Ruth Kramer und das ausführliche Interview finden Sie in der Rubrik «Chez moi» im Heft 16/18.

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Chez moi

Details zum Stil von Michelle Gasparovic

Von Michèle Boeckmann

Mehr aus der Rubrik

Chez moi

Details zum Stil von Ursula Rodel

Von Cati Soldani