Fab Five

Purismus im Kleiderschrank

Redaktion: Nathalie De Geyter

Purismus im Kleiderschrank
Purismus im Kleiderschrank
Purismus im Kleiderschrank
Purismus im Kleiderschrank
Purismus im Kleiderschrank
Purismus im Kleiderschrank
e
f

Der Klassiker der Einfachheit: das weisse T-Shirt. Ich trage gern Herren-T-Shirts in einer kleinen Grösse. Dieses hier wurde nachhaltig produziert und hält viele Jahre.

– Herren-T-Shirt aus reiner Bio-Baumwolle von Hessnatur, ca. 26 Franken

Dass simpel nicht weniger lustvoll heisst, zeigt diese zierliche Sandalette. Puristisches Design auf den Punkt!


– Sandalen «Nude» aus Leder von The Row, ca. 825 Franken bei

Weiche Farb-Alternative zu klassischem Schwarz: eine Sonnenbrille aus transparentem Azetat.


– Sonnenbrille «Thin Shadow» von Céline, 302 Franken bei Mytheresa.com

Eine gerade geschnittene Jeans mit ebenmässiger Waschung passt zu allem und wird noch in 10 Jahren tragbar sein. Selten waschen und lieber ab und zu mal raushängen oder in den Tiefkühler legen. So bleibt die Farbe länger erhalten.


– Jeans von Agolde, 290 Franken bei Zalando.ch

Eine silberne Haarspange hält Strähnen zurück. Denn was gibt es Schöneres als ein leicht sonnengebräuntes Gesicht!


– Silberne Haarspange von Sophie Buhai, ca. 220 Franken bei Lagarconne.com

Simplicity, please! Bei all den Farben, Mustern und ausgefallenen Schnitten der Sommermode, sehnen wir uns gerade nach Purismus. Fashion Editor Nathalie De Geyter stellt ihre schlichtesten Lieblingsteile vor.

Im Sommer traut sich so einiges aus dem Haus: Knallfarben, Muster und ausgefallene Schnitte stehen auf dem Plan. Das mag schön und gut sein (meistens jedenfalls), doch mein Auge sieht sich leider, wie an so vielem, sehr schnell satt. Von all den Blumenmustern, gerüschten Kleidern und drapierten Röcken wird mir zeitweise ganz schwindelig! Zufriedene Ruhe findet mein Auge bei zeitlosen Stücken. So wichtig wie der Weissraum in der Grafik, ist ein simples Outfit im Kleiderschrank (und auf der Strasse). Und bitte keine Angst vor Schlichtheit: Simple Kleidungsstücke sehen auf keinen Fall langweilig aus, wenn das Design, die Qualität und das Styling stimmen. Ganz nach dem Motto «Choose well, buy less» oder noch einfacher «Less is more» habe ich hier meine schlichtesten Lieblingsteile zusammengestellt. 

Nathalie De Geyter

Fashion Editor Nathalie De Geyter denkt am liebsten in Bildern. Nach Stationen in München und New York ist Nathalie in ihre Heimat zurückgekehrt und widmet sich bei gamevuinhon ganz ihrer Leidenschaft Mode.

Alle Beiträge von Nathalie De Geyter

gamevuinhon-Reminder: Neues aus Fab Five

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Ist es ein Fauxpas, wenn man unter einem weissen Oberteil den BH sieht?

Mehr aus der Rubrik

Chez moi

Details zum Stil von Frédérique Hutter

Von Michèle Boeckmann