Wohnen

Die Designerinnen von Mailand

Redaktion: Line Numme, Viviane Stadelmann; Text: Line Numme, Leandra Nef; Fotos: zvg

Die Designerinnen von Mailand
Die Designerinnen von Mailand
Die Designerinnen von Mailand
Die Designerinnen von Mailand
Die Designerinnen von Mailand
e
f

Cecilie Manz – Sitzkissen Pouf Special Edition 60 (Fritz Hansen)

Cecilie Manz gilt als eine der führenden dänischen Möbeldesignerinnen. Die 46-Jährige hat sogar schon den begehrten Kronprinspaarets Priser gewonnen. Einen Kulturaward, den der dänische Kronprinz Frederik und seine Frau Prinzessin Mary vergeben. Für Fritz Hansen hat Cecilie Manz den limitierten Pouf Special Edition 60 kreiert, der zur einen Hälfte aus Leinen, zur anderen aus Leder besteht.

Victoria Wilmotte – Spiegel Piega (Classicon)

Victoria Wilmotte stammt aus Paris, wo sie Innenarchitektur studierte, bevor sie einen Master in Produktdesign am Royal College of Art in London absolvierte. Ihr dreidimensionaler Spiegel Piega besteht aus poliertem Edelstahl, seine Knicke und Faltungen, von denen Piega (italienisch für Falte) seinen Namen hat, sorgen für tolle Lichtbrechungen und Farbreflexe im Raum. 

Bodil Kjær – Schreibtisch Office Desk (Karakter)

Den Office Desk hat die dänische Architektin, Designerin und Professorin Bodil Kjær bereits im Jahr 1959 designt. Aufgrund seines minimalistischen Designs, das neu war für die damalige Zeit, wurde er von vielen als schönster Schreibtisch der Welt bezeichnet und war in drei James-Bond-Filmen zu sehen. Heute ist seine Erschafferin stolze 86 Jahre alt – und der Schreibtisch beliebter denn je. 

 

Patricia Urquiola – Sofa Bowy (Cassina)

Wasserhahn, Stuhl, Leuchte, Bett – es gibt nichts, was Patricia Urquiola nicht schon designt hätte. Die Spanierin gilt als Königin der Designerinnen, wurde mehrfach zur Designerin des Jahres gewählt. Ihr neues Sofa Bowy, das sie für den Möbelhersteller Cassina designt hat, besticht durch Kurven, Erdtöne und die Möglichkeit, es modular zusammenzustellen.   

Stine Gam – Beistelltisch C'est la Vie (Poltrona Frau)

Stine Gam ist Teil des Designduos Gam Fratesi, das für seine Kombinationen aus traditionellen und zeitgenössischen Designs bekannt ist. Für Poltrona Frau hat die Dänin den Beistelltisch C'est la Vie mit praktischem Stauraum entworfen. Die Lederbänder sind handverwoben und dank einer transparenten Wachsveredelung vor Flecken geschützt. 

An der Möbelmesse in Mailand sind nach wie vor nur wenig Frauen präsent. Umso wichtiger ist es, dass sie gesehen werden, findet gamevuinhon-Wohnredaktorin Line Numme. Und stellt ihre Lieblingsdesignerinnen vor – samt den Möbelstücken, die sie dieses Jahr präsentiert haben. 

Im Frühling findet jeweils das weltgrösste Design-Happening statt: die Milan Design Week. Sie umfasst den Salone del Mobile auf dem Messeareal ausserhalb der Stadt und wird von über 1000 weiteren Events in der City flankiert. Rund eine halbe Million Besucher strömten dieses Jahr während knapp einer Woche in die norditalienische Metropole. Nebst zahlreichen männlichen Designern und Firmenvertretern gibt es nach wie vor nur wenig weibliche Gestalterinnen und Drahtzieherinnen in diesem Designzirkus. Darum haben wir den Fokus dieses Jahr für einmal auf sie gerichtet.

 

Line Numme

Die Wohnredaktorin interessiert, was gutes Design ausmacht und wer dahintersteckt. Privat ist sie seit kurzem auch B&B-Gastgeberin in zwei gemütlichen Holzwagen in Zürich.

Alle Beiträge von Line Numme

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Ferienfeeling! – Mit diesen Möbeln und Accessoires holt ihr den Sommer ins Haus

Mehr aus der Rubrik

Wohntrend

Die Geister ziehen ein

Von Connie Hüsser